Unterbau – Geschirrspüler

Die Unterbau Geschirrspüler stellen eine Zwischenlösung, zwischen Freistehend und Vollintegration/ Einbau dar. So ist es möglich, dass die obere Platte abgenommen werden kann. Dadurch wird es ermöglich, dass die Geschirrspülmaschine unter die Arbeitsfläche geschoben werden kann. Eine weitere Integration ist dabei allerdings nicht umsetzbar. Die Front bleibt in vollem Umfang sichtbar, ebenso auch die Bedienelemente. Die Anzahl und die Durchführung der Waschprogramme werden durch den äußeren Aufbau oder den Einbau in die Küchenzeile in keiner Weise beeinträchtigt, was allerdings vom Preis nur bedingt gesagt werden kann. Im Test zeigt sich, dass die Modelle teurer werden, je mehr Verkleidung ab Werk vorhanden ist.

Anforderungen im Test

Die Anforderungen der Typen fallen sehr ähnlich aus, da der Stromverbrauch, die gebotenen Größen und die Waschprogramme nicht mit dem Einbau oder der optischen Veränderung in Zusammenhang stehen. Wichtig im Test ist daher, dass die persönlichen Vorlieben in den Hintergrund gestellt und die vollen Möglichkeiten berücksichtigt und getestet werden. Die unterbaufähigen Geschirrspüler werden in drei gängigen Breiten angeboten. Diese messen 45, 55 und 60 Zentimeter, während die Höhe in der Regel entsprechend der Norm sehr ähnlich bleibt. Dadurch wird die Unterbaufähigkeit nicht beeinträchtigt. Auch der Geräuschpegel kann bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen, vor allem, wenn man sich viel in der Küche aufhält und somit von dem Geräusch beeinträchtigt werden kann.

Eigenschaften im Test

Neben den grundlegenden Voraussetzungen, die von den meisten Geräten gut und sehr gut erfüllt werden, gibt es viele Bereiche in denen sich Unterschiede von Hersteller zu Hersteller und Modell zu Modell zeigen. Dazu zählen unter anderem die Wasch- und Trockenprogramme. Die Bedienung, Sicherheit und der Verbrauch von Wasser und Strom sind ebenso Bereiche, die sehr große Unterschiede aufzeigen. Um sich im Dschungel der Auswahl zurechtfinden zu können, ist es von Vorteil, wenn man eine Vorstellung mitbringt. Dazu kann auch das Budget gehören, da auch die Preise der Modelle sehr verschieden sind. Die enormen Unterschiede im Preis sind nicht immer gerechtfertigt, wie die Leistungen verglichen werden. Umso vorteilhafter ist es, wenn in einem Test auch auf dieses Thema konkret eingegangen wird.

Fazit aus dem Test

Der Vorteil unterbaufähiger Geräte zeigt sich spätestens, wenn ein Umzug durchzuführen ist, bei der auch die Geschirrspülmaschine mitgenommen werden soll. Das Gerät findet so auch ohne größeren Aufwand in anderen Küchen und unter der Arbeitsplatte Platz, solange es sich um eine Standardbreite handelt. Auch mit Geräten, die einen geringeren Strom- und Wasserverbrauch haben, kann ein gleich gutes Waschergebnisses erzielt werden, was sich bereits nach wenigen Monaten rechnet. Dies zeigten Berechnungen, die im Test vorgenommen wurden. Zusätzliche Extras in der Programmwahl oder ein Verzögerungsmechanismus können dabei ebenso reizvoll sein, da dies in der Regel mit nur geringen Mehrkosten bei der Anschaffung verbunden ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑