Teileinbau – Geschirrspüler

Die Geschirrspüler zum Teileinbau werden ebenso als dekorfähig beschrieben. So kann bei diesen Geschirrspülmaschinen die obere Platte abgenommen und in die Küchenzeile unter die Abdeckplatte geschoben werden. Im Gegensatz zu den Unterbau Geschirrspülern ist es bei diesen Geräten möglich, dass auch die Frontverkleidung gegen ein Dekor in Küchenzeilenoptik ausgetauscht wird. Dadurch passt sich das Gerät der Küche in vollem Umfang an. Auch die Anpassung der Sockelleiste stellt kein Problem dar. Sie unterscheiden sich von den vollintegrierten Geräten durch das sichtbare Bedienfeld. Im Test erweisen sich diese Geräte dennoch als praktisch, auch wenn sie sich nur zum größten Teil optisch einfügen.

Anforderungen im Test

Die Anzahl der Geschirrspüler in den deutschen Haushalten hat sich in letzten Jahrzehnten vervielfacht. Mittlerweile sind über 60 Prozent der Haushalte im Besitz einer Geschirrspülmaschine. Dabei ist es kein Geheimnis, dass sich die Maschinen in dieser Zeit in allen Bereichen verbessert haben. So haben moderne Geschirrspüler einen Wasserverbrauch von ungefähr zehn Litern, was in den Anfängen beim 8fachen lag. Um zusätzlich Wasser und Strom zu sparen, lohnt es sich den Waschgang entsprechend des Geschirrs auszuwählen. Meist stellen die Verbraucher lediglich die Anforderungen, dass sowohl Zeit, wie auch Energie und Wasser eingespart werden soll, weshalb die Auswahl umso schwerer fällt. Der Test zeigt, dass diese Grundanforderungen von allen Geräten erfüllt werden.

Unterschiede im Test

Um einen Test durchführen zu können, muss berücksichtigt werden, dass es sich ausschließlich um Spülmaschinen geeignetes Geschirr handelt. Des Weiteren muss bei der Durchführung bedacht werden, dass die Antrocknungen je nach Art des Lebensmittels sehr hartnäckig sind. Für den Verbraucher ist es von Vorteil, dass die Hersteller durch den harten Wettbewerb dazu gezwungen sind, die bestmöglichen Energieeffizienzklassen zu erreichen. Dies führt letztendlich dazu, dass die Maschinen generell sehr sparsam sind und sich die Unterschiede in anderen Bereichen zeigen. Dazu gehören beispielsweise die Breite des Gerätes und die möglichen Programme. Diese können sehr vielseitig sein und haben meist dennoch den gleichen Nutzen. Dabei kommt auch das Innenleben zum Einsatz, welches sehr verschieden aufgebaut sein kann. Dies betrifft die Raumaufteilung und die Einstellmöglichkeiten gleichermaßen.

Fazit aus dem Test

Die Möglichkeiten der Geschirrspülmaschine sind mit den anderen Typen vergleichbar. Der Teileinbau bedeutet lediglich eine andere Variante bei der Integration in die Küche. Die Anpassung ist sehr vielseitig und erlaubt es, dass die Geschirrspülmaschine außer dem Bedienfeld an die Optik der Schränke angepasst werden kann. Auf den Test kann dennoch nicht verzichtet werden, da dieser Einblick auf das Preis- Leistungsverhältnis und die kleinen und feinen Unterschiede gibt. Des Weiteren ist es nicht gesagt, dass die Artikelbeschreibung den Empfindungen des Verbrauchers entspricht. Die Langlebigkeit der Geräte ist von den Faktoren Qualität und Maschinenpflege abhängig, was im Testbericht aufgegriffen und entsprechend den Erfahrungen beschrieben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑