Gorenje Geschirrspüler Test

Der Haushaltsgerätehersteller Gorenje wurde 1950 im ehemaligen Jugoslawien gegründet und was zu dieser Zeit einer der größten Hersteller für diverse Haushaltsgeräte. Der Sitz befindet sich mittlerweile in Slowenien und produziert Haushaltsgeräte sowohl im eigenen Label, wie auch mit Fremdlabeln. Die Geschirrspüler aus dem Hause Gorenje sind ein Beweis dafür, dass es sich nicht immer um die teuersten Geräte handeln muss, sondern auch günstigere Geräte durchaus ihre Vorzüge haben. Für diesen Preis lohnt es sich oftmals, kleiner Abstriche oder eine geringere Programmauswahl in Kauf zu nehmen. Wie auch bei den namhaften Marken werden auch bei diesem Geschirrspüler die Bereiche Bedienung, Qualität, Ergebnis, Verbrauch und Lautstärke mit einem wachsamen Auge begutachtet. Nur so kann eingeschätzt werden, ob es sich um ein Produkt handelt, welches einen Kauf wert ist. Dabei können Unterschiede bei den einzelnen Modellen festgestellt werden. Ein erhöhter Geräuschpegel scheint allerdings ein generelles Problem beim Test zu sein, welches jedoch die Funktionalität und das Waschergebnis nicht beeinträchtigt.

Fazit aus dem Test

Gegen die Qualität ist beim Hersteller Gorenje nichts auszusetzen. Auch das Spülergebnis ist durchaus zufriedenstellend. Dies kann jedoch nicht über das Befüllen der Geschirrspülmaschine gesagt werden. Dies hat bei einigen Modellen im Test einen etwas umständlichen Eindruck hinterlassen, wodurch nicht die angegebene Menge eingeräumt werden konnte. Bei den Verbrauchern schneiden die Geschirrspülmaschine weitaus besser ab, als dies von unabhängigen Testlaboren beurteilt wurde. Da der Preis dieser Geräte lediglich bei der Hälfte bis zu einem Drittel von Topmarken ist, macht auch der Mehrverbrauch die Einsparung nicht weg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑